Dreifaches „Patsch nass“ auf die Wettbewerbssieger

Bericht aus der Donauzeitung von 18.03.2011

Wasserwacht k├╝rte ihre Mannschaftsbesten


Gundelfingen 70 Kinder und Jugendliche der Ortsgruppen aus dem Landkreis trafen sich in Gundelfingen, um sich im Wettbewerb zu messen. Nach den motivierenden Worten von Gundelfingens Bürgermeister Franz Kukla hieß es für die Mannschaften im theoretischen Teil des Wettbewerbs Fragen in den Bereichen Naturschutz und Soziales, Wasserwacht-Wissen und Erste-Hilfe-Theorie zu beantworten. Nicht nur hier, sondern auch in der Praxis der Ersten Hilfe war Teamgeist gefragt.

Wichtige Alltagsthemen

„Auch aktuelle Themen wie richtiger Umgang mit sozialen Netzwerken oder Hochwasserentstehung werden behandelt“ so die Kreisjugendleiterin Angelika von Janotta, „um den Kindern und Jugendlichen neben Wasserwacht- und Erste Hilfe Wissen auch wichtige Alltagsthemen näher zu bringen.“ Die Kinder der Stufe I (acht bis zehn Jahre) schwimmen mit Bällen, tauchen durch Reifen und setzen die Rettungsboje ein. In den Stufen II (elf bis 13 Jahre) und drei (13 bis 16 Jahre) werden schon Rettungssituationen gezeigt, beispielsweise das Abschleppen einer im Wasser verunglückten Person oder die richtige Verwendung von Hilfsmitteln wie Rettungsleine oder Rettungsring. „Uns ist bei diesem Wettbewerb vor allem wichtig, unseren Teilnehmern ein Wir-Gefühl zu vermitteln und die Teamfähigkeit zu fördern, daher finden bei der Wasserwacht nur Mannschaftswettbewerbe statt,“ erklärt der Vorsitzende der Kreis-Wasserwacht, Wolfgang Piontek.

Jede einzelne Disziplin ist begleitet von lautstarken Anfeuerungsrufen. Nach den anstrengenden Stationen mussten alle noch ein bisschen Geduld haben, bis die Pokale und Medaillen an die Siegermannschaften vergeben werden konnten. Der Kreisgeschäftsführer des Roten Kreuzes in Dillingen, Stefan Härpfer, nahm die Gelegenheit wahr, um noch dankende Worte an die Teilnehmer und die veranstaltende Ortsgruppe Gundelfingen zu richten und den Mannschaften zu gratulieren. Die Erstplatzierten in Stufe I sind die Mannschaft aus Wertingen, in der Stufe II ging der erste Platz nach Gundelfingen und in der Stufe III gewann Dillingen. Diese Mannschaften schwimmen im April in Aichach-Friedberg beim Bezirkswettbewerb mit. Die besten Erste-Hilfe-Leistungen erlangte ebenso die Mannschaft aus Gundelfingen und erhielt somit zum wiederholten Mal den Wanderpokal. (pm)

 




Veröffentlicht am:
09:00:00 18.03.2011 von Administrator




Du bist der 13000. Besucher