Intensive Suche nach 27-jähriger Vermissten

Bericht aus der Donauzeitung von 23.01.2011

Holzheim/Aislingen Seit Samstag, 14 Uhr, wird eine 27-Jährige aus Holzheim vermisst. Sie war mit einem Pkw von zu Hause weggefahren und nicht wieder zurückgekehrt. Das Auto wurde von Familienangehörigen gegen 21 Uhr an einem Baggersee verlassen aufgefunden. Von der 27-jährigen Frau fehlt seitdem aber jede Spur.




Die polizeiliche Suche nach der Vermissten konzentrierte sich bis weit nach Mitternacht auf das Gebiet rund um den Abstellort des Pkw und der nahegelegenen Baggerseen. Zur Suche waren neben einem Polizeihubschrauber und mehreren Diensthunden auch die Rettungshundestaffeln Augsburg sowie des BRK und der DLRG eingesetzt. An der Vermisstensuche beteiligten sich die Feuerwehren Aislingen, Glött und Lauingen mit 50 Personen. An und in den Baggerseen waren zudem Taucher der Berufsfeuerwehr Augsburg und Wasserrettungskräfte mit Booten aus Augsburg, Dillingen, Lauingen, Leipheim, Wertingen, Thannhausen und Krumbach mit insgesamt rund 150 Personen im Einsatz.

Ab dem gestrigen Morgen wurde die intensive Suche nach der Vermissten mit Rettungshundestaffeln, Diensthunden der Polizei, Tauchern, Wasserrettungskräften und unter Einsatz eines Polizeihubschraubers fortgesetzt. Am Abend wurde die Suche bei Einbruch der Dunkelheit abgebrochen - ohne Erfolg, wie die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben am gestrigen Abend auf DZ-Anfrage mitteilte. (vN, dz)

 




Veröffentlicht am:
19:25:00 23.01.2011 von Administrator




Du bist der 13000. Besucher