Neue Wasserretter ausgebildet

Bericht aus der Donauzeitung von 17.3.2009

Dillingen 13 neue Wasserretter wurden bei der Wasserwacht aus den Bereichen Dillingen, Wertingen und Lauterbach ausgebildet. Die Ausbildung zum Wasserretter ist der Einstieg in die professionelle Wasserrettung bei der Wasserwacht in Bayern und setzt sich sowohl aus theoretischen wie praktischen Anteilen zusammen, so der Vorsitzende der Kreis-Wasserwacht, Wolfgang Piontek. In der Theorie wurden die Kenntnisse der Sanitätsausbildung, die jeder Wasserretter im Vorfeld durchlaufen haben muss, in den Bereichen Reanimation von Säuglingen und Kleinkindern, Thermische Schäden, wie Unterkühlung oder Sonnenstich sowie Tauchunfällen vertieft. Auch wurden Grundsätze der Einsatztaktik und Kenntnisse über das Medizinprodukterecht vermittelt.


Verfahren hat sich gewandelt

In der praktischen Ausbildung standen die Besonderheiten bei der Rettung und Versorgung von Patienten in Zusammenarbeit mit Motorrettungsbooten, wie auch die Rettung in Fließgewässern wie beispielsweise der Donau im Vordergrund. Ein weiterer Schwerpunkt der praktischen Ausbildung war die Rettung von verunglückten Tauchern und deren Versorgung. Die Ausbildung von Einsatzkräften im Wasserrettungsdienst, so führt Piontek weiter aus, habe sich in den letzten zehn Jahren massiv gewandelt. Hat es früher gereicht, eine Rettungsschwimmausbildung zu durchlaufen, um im Wasserrettungsdienst tätig zu werden, wird heute erheblich mehr gefordert. Piontek: „Damit stellen wir heute auch sicher, dass unser Einsatzpersonal bestmöglich ausgebildet wird und somit auch im Einsatzfall eine umfassende Versorgung, von der Rettung bis hin zur weiterführenden medizinischen Erstversorgung, gewährleistet ist.“

Wie engagiert die Teilnehmer sind, kann man auch daran erkennen, dass sechs von ihnen ab Januar direkt mit der Rettungstaucherausbildung der Wasserwacht beginnen, die insgesamt über neun Monate dauert und ehrenamtlich in der Freizeit durchgeführt wird. Die frischgebackenen Wasserretter kommen zukünftig in den beiden Schnelleinsatzgruppen der Wasserwacht in Dillingen und Wertingen sowie wie in den Wachstationen in Dillingen, Wertingen und Lauterbach zum Einsatz. (pm)




Veröffentlicht am:
21:09:11 24.09.2010 von Administrator




Du bist der 13321. Besucher