Über uns

Der Wasserrettungsdienst im Roten Kreuz hat inzwischen eine mehr als hundertjährige Tradition. Wo Menschen auf dem Wasser in Not geraten, zum Beispiel beim Schwimmen und Surfen, beim Tauchen, beim Bootssport und bei Unfällen auf Natureisflächen sind die Wasserretter im Einsatz. In zahlreichen Lehrgängen schulen ihre Ausbilder insbesondere die Jugend im Schwimmen und Rettungsschwimmen. Die Wasserwacht beteiligt sich auch aktiv an den Aufgaben des Natur- und Gewässerschutzes.

Unsere Hauptaufgaben sind die Bekämpfung des Ertrinkungstodes, die Durchführung der damit vorbeugenden Maßnahmen sowie die Erfüllung weiterer Aufgaben des Roten Kreuzes:

  • Durchführung des Wasserrettungsdienstes

  • Aus- und Fortbildung von Rettungsschwimmern sowie die Verbreitung der Kenntnisse und Fähigkeiten des Schwimmens und Rettungsschwimmens in der Bevölkerung, insbesondere in der Jugend, in Schulen und Verbänden.

  • Mitwirken in den Katastrophenschutzeinheiten des Bayerischen Roten Kreuzes.

  • Heranführung der Jugend an das Gedankengut des Roten Kreuzes.

  • Verbreitung der Kenntnisse über die Genfer Rotkreuzabkommen.

  • Werbung für die Ziele des Roten Kreuzes und Mitwirkung bei der Mittelbeschaffung.

  • Mitwirkung beim Naturschutz, insbesondere beim Gewässerschutz.

  • Bergung von Gütern, von denen eine Gefährdung für Menschen oder die Umwelt ausgehen kann.

  • Durchführung von Aufgaben, die der Wasserwacht von staatlichen oder kommunalen Behörden, Polizei oder Staatsanwaltschaft übertragen werden.

  • Suche und Bergung von Ertrunkenen


Anfahrtsbeschreibung Dillingen




Du bist der 13494. Besucher